Die Villa

Nähe mit Abstand durch Weitläufigkeit

ANGESCHMIEGT AM FUSSE DER MAJESTÄTISCHEN BERGE DIE, WIE DER SEE, DAS MALERISCHE PANORAMA VON RIVA DEL GARDA BESTIMMEN, LIEGT DER ANSITZ VON VILLA ANGELICA.

Seine Ursprünge reichen bis in die erste Eisenzeit, die der ersten Halstatt-Periode ca. 800 – 450 v. Chr. entspricht.

IM AUSGEHENDEN MITTELALTER, CA. 1360 ENTSTAND IN UNMITTELBARER NÄHE ZUM GEBIRGSBACH ALBOLA, DER AN DER WESTSEITE DES HAUSES BIS HEUTE VORBEI FLIESST, DIE ERSTE PAPIERFABRIK IM TRENTIN.

DIE ZWEISTÖCKIGE VILLA STEHT UNTER DEM PROTEKTORAT DER BELLE ARTI, DEM DENKMALSCHUTZ UND UNTERSTEHT STRENGSTEN AUFLAGEN.
DENNOCH SIND DIE SIEBEN AUTHENTISCHEN WOHNEINHEITEN, DIE EINEM LIEBHABERPUBLIKUM ANGEBOTEN WERDEN MIT JEGLICHEM KOMFORT AUSGESTATTET UND TEILWEISE MIT ANTIKEN GEGENSTÄNDEN MÖBLIERT.

Der weitläufige, über 5000 qm grosse, im italienischen Stil angelegte Park, mit seinen fünf Brunnen und dem klassizistischen Brunnenmonument als Naturtheater ist einmalig und gehört zu den wenigen, im Originalzustand erhaltenen Gärten des Trentins.
Er ist auf mehreren Ebenen angelegt, die jeweils durch breite Steintreppen erreichbar sind.

Im hinteren Teil des gesicherten Grundstückes befindet sich der Parkplatz, der den Gästen zur Verfügung steht.

VILLA ANGELICA gehört zur historischen Altstadt von Riva und ist ca. 900 Meter vom Zentrum entfernt.